Tiny Eco Village

Autarkie - Strom

 Konzept » Kreislauf » Autarkie – Strom

Erzeugung

Die Stromerzeugung erfolgt über Photovoltaik auf den Dächern der Tiny-Häuser, dem Infozentrum, dem Gemeinschaftshaus evtl. durch Ergänzungen mit Wasserstoff und/oder Wind je nach Projektierung durch beteiligte Firmen. Überschüssiger Strom wird dem öffentlichen Netz zur Verfügung gestellt.

Speicher

Ziel ist, die vor Ort erzeugte Energie (Strom und Wärme) im Tiny-Eco-Village maximal selbst zu nutzen und somit die Leistungsfähigkeit von zellular designten Energieversorgungsstrukturen zu beweisen. Durch die in einem solchen System notwendige spartenübergreifende Kurz- und Langzeitspeichertechnik kann das Stromnetz stabilisiert werden. Da sich das Tiny-Eco-Village grundsätzlich als Massenspeicher eignet, können Lasten aus dem Netz genommen werden.

Je 8 Tiny Häuser und ein Gemeinschaftshaus werden zu einem Energieverbund gekoppelt als Insellösung. Diese drei Speicher werden dabei untereinander und über einen E-Car Park mit einer E-Mobilitätsflotte und den Gemeinschaftseinrichtungen als Smart-Grid verbunden.

Anbindung an das öffentliche Stromnetz

Die Schnittstelle zum öffentliche Stromnetz erfolgt über das Infozentrum. Über diese Schnittstelle wird der evtl. in Spitzenzeiten auftretende zusätzliche Bedarf imTiny-Eco-Village gedeckt bzw. Produktionsüberschüsse in das öffentliche Netz gespeist.